Abschluß der Rundwettkämpfe 2009
Home Kontakte Sport Termine Vereinsgeschehen Unsere Könige Chronik

 

 

Scheibe_1.jpg (63372 Byte)

Scheibe_2.jpg (60578 Byte)

Scheibe_3.jpg (79607 Byte)

Herbert Böhner zeigt beste Leistung

Bei der SG Kronach wurden die Luftgewehr-Rundenwettkämpfe mit dem sechsten Durchgang „Untere Klassen“ und „Auflage“ (Gruppe IV) vorzeitig abgeschlossen.

Diesmal waren elf Mannschaften mit 40 Schützen beteiligt, davon haben 32 alle sechs Wettkämpfe bestritten. In diesen Klassen bilden nur noch drei Schützen eine Mannschaft.

In der C-Klasse war der SV Vogtendorf II mit 5988 Ringen Gesamtergebnis die beste Mannschaft. Dies bedeutete einen Vorsprung von 91 Ringen auf die SG Kronach IV (5897) und von 225 Ringen auf den SV Unterrodach I (5763).

In der D-Klasse lag der SV Vogtendorf III mit 5594 Ringen weit vor dem SV Unterrodach II (5436) und der SG Kronach V (4793).Die höchsten Ergebnisse im letzten Durchgang schossen Rainer Doppel (Vogtendorf) mit 351, Mike Rott (Unterrodach) mit 344, Markus Koch (Vogtendorf) mit 340, Jan Biniszewski mit 337 und Felix Binder (beide Kronach) mit 332Ringen. In der Gesamtwertung blieb Rainer Doppel mit 2071 Ringen klar an der Spitze, mit deutlichem Abstand zu Mike Rott (2040), Jan Biniszewski (2006), Carolin Zipfel-Kempf (2003) und Markus Koch (1981).

Bei den Auflageschützen war die SG Wallenfels (Gauliga) mit 5306 Ringen Gesamtergebnis die stärkste Mannschaft. Es folgten Kronach I (5253) und Kronach II (beide Gauklasse) mit 5179 Ringen. Der SV Vogtendorf (A-Klasse) schloss mit 4926 Ringen ab. Die neue Mannschaft des SV Schmölz (B-Klasse) war mit 5041 Ringen erstaunlich stark. Im letzten Durchgang hatte wieder Herbert Böhner (Wallenfels) mit 298 Ringen das höchste Ergebnis, danach kam Dietmar Jungkunz mit 294 Ringen. Je 292 Ringe trafen Dieter Gläßel und Reiner Fischer (beide Kronach), Reinhard Müller-Gei und Hans-Jochen Vandrey (beide Wallenfels). Herbert Böhner hat im letzten Durchgang mit seinen 1776 Ringen Dietmar Jungkunz (1774) noch auf den zweiten Platz verdrängt. Dieter Gläßel wurde Dritter mit 1766 Ringen. Reinhard Müller-Gei und Klaus Stolper (Wallenfels) erreichten die Plätze drei und vier mit je 1761 Ringen.

Der erste Schützenmeister des SV Vogtendorf, Dietmar Welscher, hatte für die besten Schützen zur Erinnerung Medaillen gestiftet. Für die nicht so erfolgreichen gab es Trostpreise als Ansporn für das nächste Jahr.

C-Klasse

SV Vogtendorf II 1022 (5988):

Rainer Doppel 351, Markus Koch 340,Helmut Frisch 331.

SG Kronach IV 983 (5897):

Jan Biniszewski 337, Felix Binder 332, Carolin Zipfel-Kempf 314.

SV Unterrodach I 979 (5763):

Mike Rott 344, Stefan Schaller 321,Manfred Rott 314.

D-Klasse

SV Vogtendorf III 945 (5594):

Matthias Schubert 322, Reinhard Boxdörfer 316, Michael Stöcklein 307.

SV Unterrodach II 891 (5436):

Hans-Heinrich Seidel 313, Ruth Krank 297, Tobias Schaller 281.

SG Kronach V 869 (4793):

Matthias Wich 320, Alexandra Hartan 294, Philipp Wich 255.

Auflage, Gauliga

SG Wallenfels 882 (5306): 

Herbert Böhner 298, Hans-Jochen Vandrey 292, Reinhard Müller-Gei 292.

Gau-Klasse

Kronach I 876 (5253): 

Dietmar Jungkunz 294, Reiner Fischer 292,Hans-WernerWeber 290.

SG Kronach II 856 (5179): 

Dieter Gläßel 292, Friedrich Schlick 286, Berta Rauch 278.

A-Klasse

SV Vogtendorf 832 (4926):

Horst Schmidt 281, Hans Diestler 280,Heinz Schnapp 271.

B-Klasse

SV Schmölz 848 (5041): Horst Gäberlein 288, Heinz Lindner 287, Otto Höhler 273.

 rch

 

Für die besten Schützen gab es Medaillen zum Abschluss. Im Bild (von links) Schützenmeister Dietmar Welscher vom SV Vogtendorf, Reinhard Boxdörfer,Michael Stöcklein, Matthias Schubert, Horst Schmidt, Herbert Böhner, Dietmar Jungkunz, Dieter Gläßel, Heinz Lindner, Reinhard Müller-Gei, Horst Gäberlein und Klaus Stolper.

 

Quelle: Fränkischer Tag 02.12.2009

 Scheibe_4.jpg (81146 Byte)

Scheibe_5.jpg (52355 Byte)

Scheibe_6.jpg (59008 Byte)

Für alle Links dieser Homepage gilt: 
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten fremden Seiten auf dieser Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage angebrachten Links, sofern diese sich auf unseren Seiten befinden.

Copyright © 2007-2011 StE
Stand: 04. Januar 2019