Scheibe_1.jpg (63372 Byte)

Scheibe_2.jpg (60578 Byte)

Scheibe_3.jpg (79607 Byte)

Vogtendorfer Schützen zogen eine positive Bilanz

Zur Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Vogtendorf konnte 1. Schützenmeister Dietmar Welscher 34 Mitglieder, unter ihnen Kreis- und Stadtrat Heinz Hausmann, Stadträtin Carin Bülling, die amtierenden Schützenkönige Christiane Herbach und Johann Diestler, sowie die Ehrenmitglieder Christoph Pistel und Elmar Ruppert begrüßen.

Nach dem Gedenken an die Verstorbenen des Vereines, der Feststellung der Beschlussfähigkeit der Versammlung und dem Verlesen des Vorjahresprotokolls, ging der 1. Schützenmeister in seinem Bericht auf die Aktivitäten des abgelaufenen Vereinsjahres ein.

Bei Schlachtfest, Abschlussfeier Anschießen, Maibaumaufstellung, Jedermannschießen, Johannisfeuer, Schützenfest, Abschlussfeier Hubertusschießen mit Rehessen und einem Nikolausabend, zeigte sich die rege Vereinsarbeit von ihrer gesellschaftlichen Seite. Weiterhin besuchte man sieben befreundete Schützenvereine und -gesellschaften an deren Schützenfesten und nahm an den Umzügen teil.

Der 1. Schützenmeister gab weiterhin bekannt, dass sich der negative Trend bei der Mitgliederzahl wieder zum Positiven gewand hat. Der Schützenverein Vogtendorf zählt heute 110 Mitglieder (Vorjahr 108)

Sportwart Uwe Koch ging bei seinen Ausführungen über die sportlichen Ereignisse des Jahres 2008 ins Detail. Das Anschießen wurde wieder sehr gut angenommen und bei der Vereinsmeisterschaft konnten acht Klassen - von Schüler bis Senioren - ausgeschossen werden. An der Gau- und Bezirksmeisterschaft nahm man mit der Seniorenmannschaft teil.

Sehr erfreut zeigte sich Uwe Koch über die Teilnahme von vier Teams an den Rundenwettkämpfen. Hier ist die Geselligkeit und das sehr gute Miteinander der Aktiven hervorzuheben. Für Sportwart Uwe Koch und Jugendwart Peter Frisch habe die Arbeit sehr viel Spaß gemacht.

Das Vorderlader-Jagdpokal- und Vorderlader-Königsschießen, sowie das Winchesterschießen mit bis zu 17 Schützinnen und Schützen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Das Schießen bei anderen Vereinen zu deren Schützenfesten, mit über 120 Einsätzen, sowie das eigene Hauptschießen mit 144 Teilnehmern zeugten von einem sehr großen Idealismus in der Schützenfamilie.

Das Hubertusschießen, mit sehr guter Beteiligung, bildete wie alle Jahre den sportlichen Abschluss.

Sehr erfreut zeigten sich Schießleiter und Ausbilder über die wieder steigende Zahl der Jungschützen im Verein.

Die bereits begonnene Sanierung der Schießanlage und die Erneuerung der Dachfläche des Schützenhauses werden wohl in der ersten Jahreshälfte 2009 zum Abschluss kommen. Mit dem Dank an alle Helfer und Aktive schloss der Sportwart seinen Bericht.

Schatzmeister Johann Diestler konnte ebenfalls von positiven Zahlen berichten. 

Kreis- und Stadtrat Heinz Hausmann konnte in seinen Grußworten nur positive Seiten erkennen. Wenn die aufgeführten gesellschaftlichen und sportlichen Aktivitäten nur zu einem "ruhigen Vereinsjahr" zählen, so kann sich wohl jeder vorstellen wie dies in einem "nicht so ruhigen Jahr" bei den Vogtendorfer Schützen aussieht. Hausmann und auch Stadträtin Carin Bülling stellten in diesem Zusammenhang auch das sehr gute Miteinander der örtlichen Vereine in Vogtendorf und Höfles heraus, welches stets für ein pulsierendes Leben in den Gemeinden sorgt.

Nach der Entlastung des Schützenmeisteramtes wurde unter Leitung von Manfred Schubert, Carin Bülling und Gerd Groß die Neuwahl der Kassenprüfer durchgeführt. Andreas Kopp (30 Stimmen) und Michael Stöcklein (20 Stimmen) wurden zu neuen Kassenprüfern gewählt. Ludwig Jakob (16 Stimmen) wurde Ersatzprüfer.

Der 1. Schützenmeister dankte zum Abschluss der Versammlung allen, welche im vergangenen Jahr mit Rat und Tat, sei es finanzieller oder sachbezogener Art gewesen, den Schützenverein unterstützten und für ihre Bereitschaft, zum Wohle der Schützenfamilie mitzuwirken.

Die Voraussetzung für eine weitere, gute Zeit, sei der Zusammenhalt aller und nicht der ein paar Einzelner. Das Ziel müsse immer die Gemeinschaft - der Verein - und das Miteinander zu den anderen Vereinen sein. Diesen Zusammenhalt, diese Zielsetzung und vor allem die Überzeugung für das Wohl der Gemeinschaft wünschte der 1. Schützenmeister allen für die Zukunft.

 Scheibe_4.jpg (81146 Byte)

Scheibe_5.jpg (52355 Byte)

Scheibe_6.jpg (59008 Byte)

Für alle Links dieser Homepage gilt: 
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten fremden Seiten auf dieser Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage angebrachten Links, sofern diese sich auf unseren Seiten befinden.

Copyright © 2007-2011 StE
Stand: 04. Januar 2019